Alex Villanueva


Alex Villanueva wurde im Jahre 1992 in Pamplona, Spanien, in einer musikalischen Familie geboren. Er begann seine Pianoausbildung im Alter von 6 Jahren mit Adela Martín. Als ein 10-jähriger gewann er seinen ersten Preis des Internationalen Wettbewerbes in San Sebastián. Im Alter von 13 bis 16 Jahren studierte er unter der Führung von Carlota Garriga in der prestigevollen Akademie Granados-Marshall in Barcelona, wo er enge Kontakte zur berühmten Alicia de Larrocha hatte. Sie stimulierte und lehrte ihn zum Meister im Bereich der Spanischen Musik.

Im Alter von 15 bis 18 Jahren studierte er mit Galina Eguiazarova, Dozentin der Musikschule Reina Sofía, die Professorin des berühmten Arcadi Volodos. Als ein 15-jähriger nahm er auch an den Spezialunterrichten in Lucena – Córdoba geführt von, unter anderen, Alexander Kandelaki, Claudio Martínez Mehner und Blanca Uribe teil. Ein Jahr später gewann er den Wettbewerb des Konservatoriums Pablo Sarasate in Pamplona.

Im Alter von 20 Jahren zog er sich nach Barcelona um, um seine Studien in der Escuela Superior de Cataluña unter der Führung von Eulalia Solé, die Schülerin von Alicia de Larrocha, abzuschliessen. Später wurde er für ein Fortbildungsstudium geführt von Pavel Egorov im Konservatorium Rimsky-Korsakov in Sankt-Petersburg ausgewählt.

Alex präsentiert sich in Konzerten mit einem breiten Repertoire, das die Kunstwerke von Mozart, Beethoven, Chopin, Liszt, Rachmaninov, Soler, Albeniz, Granados, Debussy und anderen Komponisten der wichtigen Theatern Spaniens, Russlands, der Schweiz, Deutschlands, Grossbritaniens, Frankreichs und Italiens einbezieht.